Konzept zur Sicherung von Daten / Datensicherung

Datensicherung ist eine der elementarsten Aufgaben der IT Sicherheit.  Die Datensicherung hat in den meisten Fällen eine Lebenszeit von ca. vier Jahren, danach sollte das Konzept mind. überprüft werden. In diesen vier Jahren liegen die Kosten für Material je nach Komplexität bei ca. 2000 Euro. Das macht im Jahr 500 Euro, das sind im Monat keine 42 Euro. 

Wie viel kostet es wenn ...?

  • alle künftigen Termine verloren sind?
  • ein Mitarbeiter für einen Tag / eine Woche / einen Monat nicht mehr in vollem Umfang seinen Arbeitsablauf nachgehen kann?
  • der Betriebsablauf eingeschränkt ist ?
  • ein Mitarbeiter kündigt und Daten entwendet ?

Daten können verloren gehen oder verändert werden. Dies kann ggf. nicht immer verhindert werden (obwohl Ziel der Informationssicherheit). 

Mühelos und schnell wieder alle Daten wiederherstellen ?
Ja, das geht!

Bei der Datensicherung sollen Daten vervielfältigt werden, damit diese bei einem Systemausfall / Defekt des Gerätes o.ä. durch eine Rücksicherung wiederhergestellt werden können (wir sprechen hier meist von einem "reibungslosen IT Betrieb" - alle Daten stehen wieder zur Verfügung und alle Mitarbeiter können arbeiten.Vielleicht laufen im Hintergrund noch nicht alle System aber die Benutzer können ohne Beeinträchtigungen arbeiten).

Es gibt mehrere Möglichkeiten zur Sicherung von Daten:

  • Sie können die Daten automatisch spiegeln lassen. Hier sprechen wir zwar nicht von einer reinen Datensicherung sondern eher von einer redundanten Datenhaltung. Hier gibt es aber im Normalfall keine historischen Datenstände z.B. von gestern, sondern es gibt nur den Stand von jetzt (oder der letzte lauffähige).
  • Sie können Daten aus einem Programm auf ein Medium (USB Stick, Festplatte o.ä.) sichern (die Medien können Sie wieder nach einer Strategie benutzen)
  • Sie können ein externes Programm zu Datensicherung einsetzen, je Nach System oder Lösung gibt es hier vielfältige Möglichkeiten (in diesem Fall empfehlen wir Ihnen eine persönliche Beratung).

Gerne beraten wir Sie zu einer Strategie, damit wir für Sie die optimalste Lösung finden.
Weitere Information finden Sie auch auf der Seite von Wikipedia (https://de.wikipedia.org/wiki/Datensicherung).

Wenn Sie eine eigene Strategie entwickeln möchten, helfen Ihnen vielleicht die nachfolgenden Fragen weiter, um Ihr Vorhaben zu konkretisieren.

  • Wer ist verantwortlich für die Datensicherung ? Besitzt die Person entsprechende Kompetenz ?
  • Welche Daten sollten gesichert werden ?
    Machen Sie eine Liste Ihrer Server. Errechnen Sie die Größe der zu sichernden Daten.
  • Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten welche auch unterschiedliche Daten erzeugen. Es wird unterschieden zwischen Inkrementell (umgekehrtes Inkrementell - engl. reverse Inkrementell) , differenziell und einer vollständigen Datensicherung. Dies sollte in der konzeptionellen Phase ausführlichst erörtert und Anwendungsfälle besprochen werden.
  • Es gibt unterschiedliche Systeme zur Datensicherung, z.B. Großvater - Vater Sohn oder die Türme von Hanoi. Dies sollte mit den Möglichkeiten der Rücksicherung ausführlicher in der konzeptionellen Phase geplant werden. Dies vermischt sich mit der nächsten Frage.
  • Wann soll die Sicherung erfolgen? Das Zeitfenster sollte so angelegt sein, dass alle Daten bei Arbeitsbeginn bereits gesichert wurden.
  • Wo sollen die Medien gelagert werden? Wäre nicht gut wenn bei einem Brand die Medien auch verbrennen...
  • Zu welchem Zeitpunkt soll eine Rücksicherung erfolgen können (gestern, vorgestern, Dienstag letzte Woche)?
  • Bedenken Sie die Zeit für die Wiederherstellung. Wie lange darf es dauern bis das System wieder laufen muss.
    Lohnt es sich das Gesamte System zu sichern oder reichen z.B. Dokumente aus?
  • Welche Programme können meine Anforderungen erfüllen ? Wer ist Marktführer und was unterscheidet ihn von der Konkurrenz?

Bitte beachten Sie: Grundsätzlich geht es bei allen Tätigkeiten rund um IT Sicherheit um ein angemessenes Maß (Beispiel: wenn Sie keinen Serverraum haben werden Sie diesen wohl nicht sichern können).

Unsere Ratschläge & Tutorials beziehen sich auf eine von uns angenomme Ausgangssituation (z.B. einen Anwendungsfall auf der Praxis). Bei Ihnen kann sich ein komplett anderes Bild ergeben, daher Fragen Sie uns einfach !